Mehrfamilienhaus M. in Halle (Saale)

Das Durchbruchstal der Saale im Nord/Westen der Stadt Halle bildete eine schroffe Hügellandschaft aus Porphyrfelsen und Trockenwiesen. Über diesen „Brandbergen“ erstreckt sich die bürgerliche und offene Siedlung des Stadtteils Kröllwitz mit Ihren vielfältig gestalteten Villen, ihrem alten Baumbestand und dem Fernblick auf Saalelandschaft und Burg Giebichenstein.

Aus der besonderen Hanglage des Gartengrundstückes am Kirschberg entwickelt sich der Entwurf des Hauses M. nach dem Splitt-Level-Prinzip bis in eine 5. Raum-Ebene der steilen Dachlandschaft. Dem Wunsch nach einem ökologisch nachhaltigem Wohnkonzept folgte die hybride Holzrahmenbauweise, das reduzierte Hüllvolumen sowie das gesamte Energiekonzept. Dachform, zentrale Anordnung der Zugänge und das schwarze Holzkleid lassen das Doppelhaus zu einem Mitglied in der heterogen gewachsenen Villennachbarschaft werden.

Projektdaten

Code
MMH
Status
Bauten
LP
1 — 8
Datum
2020 — 2024
Ort
Halle (Saale)
Bauherr
privat
Zusammenarbeit
Kobzik & Feigl GbR
NF
360 qm
WF
320 qm
BGF
440 qm
BGI
1.600 cbm

Mitwirkende

  • Robert Laser
  • Paul Jäger
  • Claudia Haak
  • Theo Möller

Downloads

Fragen zum Projekt?

Robert Laser
laser@bla-architekten.com
+49 (0) 341 – 529 171 79

Bautagebuch

04.03.2024

Einzug

Mehrfamilienhaus in Holzbauweise
23.10.2023

Rückbau Gerüst – Beginn der Arbeiten an den Aussenanlagen

Haus M. Kirschbergweg Halle (Saale)
02.03.2023

Richtfest

Richtfest
08.02.2023

Dachgeschoss im Rohbau

Holzhaus
08.02.2023

Holzbau im Rohbau

Holzhaus
14.12.2022

Winterschlaf

Mehrfamilienhaus M. in Halle (Saale)